Foto-Kurse und Workshops - seit 2009 in Xanten

Seit 2009 finden unsere Fotokurse und -workshops in Xanten statt.

Einsteiger-Kurs:

„Jetzt hast du deine Traum-Kamera. - Willst du auch wissen, wie man damit umgeht?“

Unter dieser Headline findet seit über zehn Jahren regelmäßig der Einsteiger-Fotokurs für Hobbyfotografen statt. Hier muss man keine Vorkenntnisse und auch nicht das neueste Kamera-Modell haben. Einzige Voraussetzung: Die Kamera muss über einen Blitzschuh (Anschluss für Aufsteck-Blitz) verfügen.

Wir fangen bei diesem Kurs ganz von vorne an. Am ersten Abend geht es um die Theorie und das technische Verständnis für sämtliche Funktionen der Kamera. Blende, Verschlusszeit, Schärfentiefe, ISO, Weißabgleich, Automatiken, Belichtungskorrektur und Autofokus-Felder sind genau so Thema wie die richtige Kamerahaltung und die verschiedenen Objektivarten und -brennweiten.

Am zweiten Abend geht’s dann richtig los: Portraits im Studio, mit Blitzanlage, Fensterlicht und Lampenlicht und auch draußen im Freien. Die Grundlagen der Menschenfotografie.

Der dritte Abend steht unter dem Motto: „Kleine Dinge ganz groß“. Makro, Stillleben, Produktfotografie – alles mit kostengünstigen, teilweise selbst gebastelten Hintergründen, Lampen und Aufbauten. Das kann jeder leicht zu Hause nachmachen.

Die Exkursion führt uns meistens in die Xantener Altstadt, wo wir hauptsächlich die historischen Gebäude und zahlreiche kleine Details ablichten und die dazu nötigen Techniken erlernen.

Am letzten Abend gibt es noch eine Einführung in das Thema „Bildgestaltung“ und im zweiten Teil werden dann die während des Kurses selbst gemachten Fotos diskutiert und manchmal auch kritisiert.

Termine finden Sie auf der Startseite.

 

Aufbau-Kurs für Fortgeschrittene
„Bewegung im Bild“

Zumeist sind es die Absolventen des Einsteiger-Kurses, die sich für eine zweite Runde in Richtung gute Fotos entscheiden, aber auch Quereinsteiger mit den entsprechenden Vorkenntnissen kommen hier auf ihre Kosten. Es geht hauptsächlich darum, bewegte Objekte zu fotografieren.

In vier Einheiten (Abenden) werden verschiedene Arten im Umgang mit Bewegung behandelt: Das Einfrieren, das Mitziehen, das Zoomen und andere „künstlerische“ Effekte durch Kamera- und/oder Objektbewegungen.

Ein tanzendes, springendes Model wird mit verschiedenen Techniken fotografiert, Wir schießen den „eingefrorenen Weinsplash“, den „Keks in der Mausefalle“ und schmeißen Tomaten, Chilis und dergleichen in ein Aquarium.

Bei der Exkursion (meistens geht es zum Lndschftspark Duisburg) widmen wir uns Langzeitbelichtungen in der Dämmerung.

Beim letzten Abend gibt es noch einige Tipps zum Umgang mit der Schwarz-/Weiß-Fotografie und zum Schluss wieder eine Bildbesprechung.

Termine finden Sie auf der Startseite.

 

 

 

Weitere Angebote

 

Neben diesen beiden Fotokursen gibt es in losen Abständen auch spezielle Workshops.

Zum Beispiel:

People- und Portraitworkshop im Landschaftspark Duisburg Nord

"Kleine Dinge ganz groß" - Stillleben und Makro mit Bewegung

Studio-Workshop "Klassischer Akt"

"Profi-Look mit Amateur-Equipment" - Mit Baustrahlern und Taschenlampen gute Fotos machen

Sämtliche Infos zu diesen Workshops und die aktuellen Termine finden Sie direkt auf der Startseite.